Donnerstag, 23. Juli 2015

Wendewickelrock mit mini Tutorial für einen effektvollen Saumabschluss! Ein toller Hingucker für Röcke!

 Hallo ihr Lieben,


heute möchte ich Euch meinen Wendewickelrock zeigen.

Als ich neulich bei meiner Freundin war, hat sie mir ihre tollen "Moshiki"- Röcke gezeigt, und ich war sofort begeistert. Natürlich habe ich mir den Rock genau angesehen und mir gleich gedacht, so einen tollen Rock könnte ich mir doch auch selbst nähen.
Am nächsten Tag war ich mit meiner Mama in der Stadt, und wir waren so von diesen tollen Röcken begeistert, dass wir uns direkt einen gekauft haben.
Und so sieht mein "Moshiki" Rock von beiden Seiten aus:
Am Abend habe ich dann im Internet nach einem Schnittmuster für einen Wendewickelrock gesucht, und direkt ein geniales und auch noch kostenloses Schnittmuster gefunden.
Das Schnittmuster für den Rock "Midsommar" findet ihr auf der Seite von "Verplüscht und zugenäht". Am gleichen Abend habe ich noch den Schnitt ausgedruckt, und am nächsten Tag bin ich mit meiner Mama zu unserem Lieblingsstoffladen ins "Nähfieber" gefahren und wir haben uns tolle Stoffe gekauft.
In unserem Wochenendhaus haben wir uns im Pavillon ein gemütliches "Nähstudio" eingerichtet, denn der Wind war sehr stark und hat uns einige Nerven, vor allem beim Zuschneiden und Schnitt abmachen gekostet.
Den Grundschnitt für den Rock und den Bund habe ich genau vom Schnitt "Midsommar" übernommen, lediglich die Verzierung vom Bund habe ich abgeändert. Meine Mama hat ihren Rock gekürzt und etwas verschmälert. Je drei Rock - und Bundteile habe ich zu je einem Rockteil zusammen genäht.

Was sagt ihr zur Stoffauswahl?
Vor allem der pinke Stoff mit den Bäumen von C. Pauli " Zauberwald" z.B. hier hat es mir angetan, ein richtiger Hingucker. Der andere Rockstoff ist in grün gehalten mit kleinen Blümchen. Für den Bund und später für die Tasche habe ich noch einen pink- braun - karrierten Stoff gekauft.

Den Rocksaum habe ich auf eine ganz besondere, und doch einfache Art genäht.
Für Euch habe ich ein "Mini - Tutorial" für diese effektvolle Saumvariante geschrieben:

Mini - Tutorial für eine effektvolle Saumvariante:

Als erstes näht ihr die beiden Rockteile am unteren Saum zusammen. Wichtig: beide Rockteile sind identisch groß. Der Effekt entsteht durch eine raffinierte Faltung.
Wendet nun den Rock auf die rechte Seite und bügelt die Naht auf eine Rockseite. Nun wird die erste Falte gelegt, und zwar je nach Wunsch in einer bestimmten Höhe. In meinem Fall habe ich 2 cm von der einen Rockseite ( in meinem Fall die Bäume) umgebügelt, und somit die Naht um 2 cm nach oben verschoben. Mit den Wonder Clips habe ich alles zusätzlich fixiert. Mit der Nähmaschine habe ich die Naht noch abgesteppt. Tipp: Bitte auf beiden Seiten erst nach ca. 3 cm mit der Steppnaht anfangen bzw. aufhören, sonst kann man den Rock später nicht mehr wenden ! Wem das zu kompliziert ist, kann diese Naht auch erst ganz am Schluss absteppen.
Als nächstes wird die andere Rockseite (grün mit den Blümchen) gefaltet. Der Sfoff wird nun wieder 2 cm ( oder je nach der Höhe der zuvor gelegten Falte) umgelegt, und gleich wieder zurück gelegt. Steckt alles mit Nadeln fest, und bügelt diese neue Kante exakt aus.
Im nächsten Schritt könnt ihr die neu gelegte Falte (güner Stoff mit Blümchen) mit einer kurzen Steppnaht fixieren, so dass sie nicht mehr verrutschen kann.
Jetzt wird der gesamte Rock wieder rechts auf rechts gedreht. Wenn ihr die Falte exakt gebügelt habt, könnt ihr nun auch alle Stecknadeln entfernen.
Ich habe mir an der neuen unteren Saumkante eine Nadel gesteckt, so dass ich den Rock genau an der Bügelfalte umdrehen kann. Jetzt wisst ihr auch warum wir am Rand ca. 3 cm offen gelassen haben, nur so kann man den Rock wenden. Jetzt kann der Rock bis auf eine ca. 10-15 cm große Wendeöffnung an einer kurzen Seite geschlossen werden.

Durch die Wendeöffnung könnt ihr den Rock nun wieder auf rechts wenden und die rechte, linke und obere Kante knappkantig absteppen. Falls ihr die 1. Steppnaht ausgelassen habt, könnt ihr diese nun ebenfalls nähen.
Und fertig ist der effektvolle Saumabschluss!! 

Ich setze nun meine Knöpfe. Ich habe mich für die großen Kam Snaps von Snaply T8 entschieden, um einen besonderen Hingucker zu schaffen.
Den Schnitt für die Tasche haben meine Mama und ich direkt von der Original "Moshiki" Tasche abgemacht. 
So klein die Tasche auch ist, so aufwändig ist ihre Herstellung. Man benötigt viele Schnittteile aus verschiedensten Stoffen, die in vielen kleinen Schritten zusammen genäht werden. Und so setzt sich meine Tasche zusammen ...
Und so sehen unsere fertigen Taschen aus:

Mein Fazit: Der Wendewickelrock ist ein wunderbares Nähprojekt! Durch die vielen liebevoll gesetzten Details ist er doch sehr aufwändig und ist nicht einfach schnell genäht. Aber gerade das finde ich schön, denn der Rock ist wirklich Schritt für Schritt entstanden, und wir konnten unserer Kreativität besonders bei der Stoffanordnung freien Lauf lassen.

Und hier kommen die Fotos unserer Wenderöcke:




 Und hier kommt der Rock meiner Mama alias

"Monblümle"



wir sind sooo glücklich mit unseren Unikaten ...

Wie gefallen Euch unsere Röcke?
Was sagt ihr zu meinem kleinen Tutorial für die raffinierte Saumvariante?
Ich hoffe ich konnte vielleicht einen kleinen Knoten lösen, und euch zeigen, dass es doch ganz einfach ist einen tollen Hingucker zu zaubern!
Ich würde mich sehr über Eure Kommentare freuen!
Mit meinem Rock hüpfe ich heute wieder zu den fleißigen "rums" Mädels, und beim Freutag mach ich auch mit.

Kommentare:

  1. Ich finde die beiden Röcke einfach nur so toll. Letztes jahr hatte ich mir auch einen genäht, aber das ganze Teil war dann für die Tonne, weil ich mich bei den Knöpfen so vertan habe... Aber wenn ich eure sehe, bekomme ich echt wieder Lust darauf, doch nochmal einen zu nähen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Du hast Recht, mit den Knöpfen kann man tatsächlich alles ruinieren. Wir haben auch lange überlegt, und den Rock erstmal mit Stecknadeln fixiert um die richtigen Positionen für die Kam Snaps zu finden.
      Freut mich, wenn wir dich ermutigt haben noch einen Rock zu nähen. Es macht wirklich viel Spaß, und die Röcke wurden auch schon im Alltag ausgeführt und als sehr gemütlich erklärt.
      Ein schönes Wochenende.
      Lg Kristin

      Löschen
  2. Zwei super tolle Röcke! Ich habe das SM auch schon seit 2 Jahren rumliegen. Wird wohl Zeit, dass ich mich auch mal ran traue, wenn ich deine schönen Röcke so sehe...
    Liebe Grüße Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bine,
      na dann wirds aber Zeit, dass Du dir auch so einen tollen Rock nähst. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß dabei.
      Ein schönes Wochenende
      Lg Kristin

      Löschen
  3. Oh die sehen ja richtig toll aus. Werde mich auch mal dran wagen :-)
    LG Susanna

    AntwortenLöschen